Zu Inhalt springen
Kostenloser Versand ab 50€ (DE)
2 Jahre Herstellergarantie
Sichere Bezahlung

Story

... mehr als 75 Jahre Erfahrung

1940er

Gründung der Christian Schwaiger Elektroteilefabrik GmbH in Langenzenn durch Christian Schwaiger Senior im Jahr 1946.
Der Grundstein des heutigen Firmengebäudes wurde schon früher im November 1933 gelegt.
Das Gebäude blickt auf eine bewegende und alles andere als gute Geschichte zurück. Im 2. Weltkrieg diente es als Lager des Reichsarbeitsdienstes RAD und später als Notunterkunft für Heimatvertriebene. Die Geschichte ist leider nicht von der Hand zu weisen und dient heute als Mahnung an die Schrecken des 2. Weltkrieges.

1950er

Im Jahr 1950 suchte SCHWAIGER einen neuen Firmensitz und wurde in der Gemeinde Langenzenn, die zu dieser Zeit gezielt um Firmen warb, fündig. Christian Schwaiger Senior kaufte das Gelände für etwa 100.000,- DM, was für damalige Verhältnisse ein relativ günstiger Erwerb war.
Die Fertigung erfolgte teilweise in Neustadt a.d. Aisch. Deshalb wurde das Firmengebäude in Langenzenn erweitert. Es folgte der Anbau bzw. Neubau der Shedhalle.

1960er

Der Bayerische Rundfunk begann als erste Rundfunkanstalt innerhalb der ARD mit der Ausstrahlung eines Dritten Fernsehprogramms.
Entsprechend wurden die UHF Converter 5571 und 5580 entwickelt, die es ermöglichten, auch ältere Fernsehgeräte für den Empfang des ZDF und der Dritten Programme aufzurüsten.
Eigens für die Herstellung des Kombi-SteckVerstärkers „Modula“, den man von 1965 bis 1975 herstellte, wurde ein Lötgerät angeschafft. Dies wurde im Unternehmen als „die neue Kunst“ bezeichnet.

1970er

Neue Produkte wurden auf den Markt gebracht:

Beleuchtungsgeneratoren für Modelleisenbahnen „Licht im D-Zug“ – So lautete der Slogan zur Serie der Beleuchtungsbrücken. Diese Generatoren sind für eine fahrstromunabhängige Zugbeleuchtung für alle gängigen Modelleisenbahnsysteme entwickelt worden. Der Clou: Der Generator wurde ohne zu löten direkt an das Modellbahnfahrpult angeschlossen.



Unter anderem wurde die Serie „radio-clock“ entwickelt.

„Der kleine Freund für viele Zwecke“ oder „Eine ideale Kombination von Radio, Wecker und Licht“. Klein und kompakt oder in der DeluxeVariante.







Im Juni des Jahres 1970 veröffentlichte die Christian Schwaiger Elektroteilefabrik GmbH ihren ersten Katalog.








Seit 1972: Die Kombinationsantennenverstärker Kombi 3, Kombi 5 und Kombi 6, welche dem Empfang mehrerer Programme dienten, entwickelten sich aufgrund flächendeckender Ausstrahlung der Dritten Fernsehprogramme aller öffentlichen-rechtlichen Sender in der Bundesrepublik zum Verkaufsschlager.


Zugleich wurde das „Auto Super-Set zum Selbsteinbau“ kreiert.
Eine Serie von vier Autoradios und Radio-Kassettengeräten wurden als komplette Sets, also einbaufertig mit allem Zubehör, verkauft.





Die Zimmerantenne ZA4500 für Radio- und Fernsehempfang entwickelte sich zu einem echten Kassenschlager. Mit monatlichen Produktionszahlen von bis zu 12.000 Stück wurde diese Antenne über einen Zeitraum von 15 Jahren bis 1994 verkauft. Die Fertigung fand in den Produktionsstätten in Neustadt a.d. Aisch statt.





1980er

Das Satellitensystem ASTRA der Société Européenne des Satellite (SES) startete mit der Übertragung von Fernsehprogrammen via Satellit. Für SCHWAIGER begann im selben Jahr das Satellitenzeitalter mit der Markteinführung von Satellitenempfangsanlagen.

Zeitgleich: Teilnahme an der Großhandelsmesse und Sortimentserweiterung um eine Antennensteckdose für SAT-Anlagen.

1990er

Multischalter bilden das Herzstück kleiner Mehrteilnehmeranlagen für den Satellitenempfang. Die erste eigene Multischalterlinie in Multilayerund Microstrip Bauweise mit SMD-Bestückung wurde vorgestellt.
Im Jahre 1996 wurde die Schwaiger s.r.o. in Vrchlabi (Tschechien) gegründet.
Gleichzeitig wurde das Produkt: „Lucky Man“ auf dem Markt gebracht. Völlig „aus der Art geschlagen“ war dieser Artikel namens „Lucky Man“. Hierbei handelte es sich um ein Stimulationsgerät für den Mann. Die Entwicklung und Vermarktung war für SCHWAIGER mehr als artfremd und ging als Kuriosität in die Firmengeschichte ein.
Schwaiger leistete Pressearbeit und wurde im SAT-Report der Ausgabe Januar 1999 mit einem Interview veröffentlicht.

2000er

Mit Wirkung zum 1. Juli 2003 gehörte SCHWAIGER als selbstständig operatives Unternehmen zur fränkischen REITZ-Gruppe. Um das allgemeine Wissen über Satellitenempfang und Antennentechnik beim Endverbraucher zu erhöhen, wurde in Zusammenarbeit mit dem Autor Henning Kriebel die „SAT-Fibel“ verfasst, die in diesem Jahr erstmals erschien. Dieser Ratgeber beinhaltete eine Beschreibung aller für den Aufbau einer Satelliten- oder Antennenanlage nötigen Produkte sowie detaillierte Erklärungen zu allen wesentlichen Arbeitsschritten. Digitales Fernsehen eroberte terrestrische Empfangsgebiete. Das Zauberwort heißt: DVB-T (Digital Video Broadcasting - Terrestrial). SCHWAIGER brachte einen der ersten voll funktionsfähigen DVB-T-Receiver (DSR203T) auf den deutschen Markt und erzielte im Gebiet des Pilotprojektes (Berlin/Brandenburg) wesentliche Marktanteile.



Im Jahr 2004:

Herr Tänzler wurde neuer Geschäftsführer der Schwaiger GmbH.











SCHWAIGER meldete im Jahr 2007 erfolgreich zwei Patente an:

» Das 1. Patent wurde für eine aktive Flachantenne beantragt, die entweder im Innenbereich (DTA 2000) oder im Außenbereich (DTA 3000) installiert werden kann.

» Das 2. Patent wurde für den SAT-Finder SF 9000 eingereicht. Eine ausgereifte und innovative Technik ermöglicht es auch Laien, die Offset Antenne schnell und einfach auf den gewünschten Satelliten auszurichten.



Darüber hinaus wurde der erste HDTV Receiver von SCHWAIGER auf dem deutschen Markt präsentiert.






2010er

SCHWAIGER wurde ein selbständig operatives Unternehmen innerhalb der Audiovox-Gruppe, heute VOXX International.



Im Jahr 2011 folgt Schwaiger der Social Media Welle und veröffentlichte die ersten Schwaiger Accounts auf YouTube und Facebook.


Im April 2012 wurde die Analogabschaltung der deutschen Programme über Satellit und deren Umstellung auf Digital-TV vollzogen.




Seit 2013: Das neue Schlagwort hieß Smart Home. Mit einfacher Bedienung und hohem Sicherheitsfaktor hält das komfortable bzw. intelligente Wohnen Einzug in Wohnungen und Häuser.




Jahr 2014: Der erste eigene Schwaiger Onlineshop wurde erstellt.




Im Zusammenhang mit der Home Automation wurde eine Steuerzentrale (Gateway) entwickelt. Diese ermöglicht die automatische Steuerung aller Produkte, die mit einem Z-Wave, Z-Wave plus oder ZigBee Protokoll ausgestattet sind. Die Steuerung erfolgt dabei über mobile Geräte.








Zudem erschien der Nachfolger des patentierten SAT Finders (SF9002).




<


2010er

Und die neue SUN PROTECT LNB-Serie wurde auf dem Markt eingeführt. Diese beinhaltet innovative und verbesserte Varianten der ursprünglichen LNBs. SCHWAIGER hat als einziges Unternehmen auf die Wünsche der Kunden reagiert und ein Feedhorn entwickelt, das extremer Hitzeeinwirkung trotzt. Bisher ließen die hohen Temperaturen bei der Bündelung der Signale auf ein LNB dessen Kappe schmelzen und führten somit zur Zerstörung des LNBs. Die SUN PROTECT LNBs halten Temperaturen von bis zu 200°C stand.



Seit 2015:

Das SCHWAIGER Warensortiment wurde um zwei Bereiche, „LIGHT4YOU“ und „SOUND4YOU“, erweitert. SOUND4YOU umfasst diverse Lautsprecher und Kopfhörer für die gängigsten mobilen Endgeräte.







Auch wurde das Produktportfolio um den Bereich „SECURE4YOU“ erweitert:

Die Sicherheitssysteme aus der SECURE4YOUReihe bieten alles rund ums Thema Sicherheit für das eigene Heim. Von Alarmanlagen über Bewegungsmelder bis hin zu Fenster- & Türsensoren – alles für den eigenen Save-Place.



Jahr 2017:

Durch Ideen und Hobbies unserer Mitarbeiter wurde ein neues Warenangebot mit ins Leben gerufen. Das Outdoor-Sortiment beläuft sich hierbei rund ums Thema Camping.




Im Jahr 2019 wurde die Produktpalette um den Bereich „WORKS4YOU“ erweitert.

Die WORKS4YOU Linie bietet im Bereich Audio, Beleuchtung und Smartphone-Zubehör alles, was ein echter Heim- oder Hobbyhandwerker benötigt.






Zudem nahm Schwaiger die Firma Oehlbach mit in seine Vertriebsbereiche auf.












2020er

Die SCHWAIGER Produktvielfalt wurde, u.a. auch aufgrund der Corona Pandemie, um den Bereich „HEALTH4YOU“ erweitert. Dieser umfasst diverse Reinigungsprodukte, wie Luftreiniger oder Sterilisatoren, aber auch Produkte wie z.B. FFP-2 Masken.







Zeitgleich:
Erster Schwaiger Instagram Account


2021er

Jahr 2021:

Der Schwaiger Onlineshop wurde umgestaltet und erstrahlt nun in seinem neuen Design. Ein besonderes Augenmerk wurde hier auf eine benutzerfreundliche und übersichtliche Oberfläche gelegt.






Firmengebäude Stand 2021: